News

Frida01

05.01.2018 Unsere neue Kollegin „Frida“ ist startbereit

Frida ist die neue Technikums-Anlage, die zur Oberflächenmodifikation von Titan- und Edelstahlbauteilen vom Anlagenbauer WalterLemmen geplant und konzipiert wurde.
Nach der Teilereinigung stehen Prozesse zum Aktivieren, Ätzen, Farb- und Schwarzanodisieren von Titanwerkstoffen zur Verfügung. Zusätzlich können wir in dieser Linie auch Teile elektropolieren. Wir starten mit Edelstahl, werden optional aber auch einen Prozess zum elektropolieren von Titan anbieten.
Die Anlage ist ausgelegt für kleinere bis mittlere Serien. Hauptaugenmerk liegt auf der Medizintechnik, wir sehen aber auch Anwendungen für elektronische Bauteile sowie Applikationen für die Mess- und Regeltechnik.
Die Aktivprozesse werden, wo notwendig, geheizt und/oder gekühlt betrieben. Die Gleichrichter sind so ausgelegt, dass z. Bsp. beim Schwarzanodisieren von Titan Spannungen von bis zu 150 Volt angelegt werden können. Die Anlage verfügt über alle notwendigen Sicherheitsausrüstungen und ist vollständig in unsere Medienver- und Entsorgung integriert.
Wir freuen uns auf das neben der galvanischen Beschichtung erweiterte Produktspektrum und schon jetzt auf Ihre Anfrage.